Herzlich Willkommen auf dem neuen gemeinsamen BLOG des Karatedôjô Fujinaga Leipzig e.V. und des Budoverein Fujinaga Berlin e.V.!
An dieser Stelle möchten wir dem interessierten Besucher mit Beiträgen, Berichten und Bildern einen Einblick in unser Training, unsere Aktivitäten und unsere Erlebnisse gewähren. Dabei soll immer auch unser Verständnis und unser Antrieb, mit dem wir in unseren Dôjôs Karate praktizieren, zum Ausdruck kommen.
Unsere Vereine widmen sich der Pflege und Ausübung des traditionellen Shotokan-Karate, wie es von der JKA (Japan Karate Association) unter der Leitung von Masatoshi Nakayama entwickelt wurde. Insbesondere wird das Erbe der Lehrtätigkeit von Yasuyuki Fujinaga Sensei in stillem Gedenken die Vereinsmitglieder auf ihrem Weg des Karate begleiten. Er vermittelte den Gründern beider Vereine unschätzbare Anregungen und Einsichten.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Homepages.

Mittwoch, 1. März 2023

Nach Japan ist vor Japan

2 Wochen in Japan dauern zum Glück gefühlt 1 Monat - die Dichte der Eindrücke und Erlebnisse lässt die Zeit langsamer gehen. Diese Form der Autosuggestion lasse ich gerne über mich ergehen.
Den Montag verbrachte ich bei meinem alten Meister und kochte ein Curry. Ich habe soviel gekocht, dass auch noch für Dienstag eine Portion da gewesen wäre. Wie mir Emi-san, die Frau von Tanaka Sensei, später verraten hat,  ging der Sensei nachts schon heimlich naschen. Da freut sich der Koch.



Am Dienstag checkte ich aus meinem Airbnb-Zimmer aus, hinterlegte mein Gepäck in Haneda und haben einen Abstecher nach Yokohama gemacht. Mein erstes Mal. Es war wunderschön. Bei bestem aber stürmischen Wetter habe ich Dogs von Yokohama und das vormals höchste Gebäude in Japan - den Landmark Tower besucht.


Später konnte ich sogar beim Abschlussdrink den Fujisan sehen, dazu braucht man immer ein wenig Glück.


ein wenig Glück.

An alle Leser dieses Blogs - nehmt Euch die Zeit für eine Reise nach Japan - wenn man günstig bucht ist das auch nicht besonders teuer. In Tokio bin ich pro Tag mit Zimmer, Essen und Fahrkosten mit 60-75 EUR hingekommen - die 4 Flüge mit FINNAIR gab es unter 800 EUR.

Ich reise mit wichtigen Eindrücken und Hausarbeiten nach Hause. Ich werde im November zurückkehren, es finden die All-Japan JKA Seniorenmeisterschaften statt. Im Laufe des Montages gratulierte mir mein alter Meister auch zur bestandenen Prüfung und fragte mich dann, was ich jetzt als Nächtes machen werde? Ich hielt kurz inne und sagte dann, dass ich von vorne beginnen werde und Heian Shodan üben werde. Wie so oft, konnte ich damit die Erwartungshaltung meines alten Meisters erfüllen.