Herzlich Willkommen auf dem neuen gemeinsamen BLOG des Karatedôjô Fujinaga Leipzig e.V. und des Budoverein Fujinaga Berlin e.V.!
An dieser Stelle möchten wir dem interessierten Besucher mit Beiträgen, Berichten und Bildern einen Einblick in unser Training, unsere Aktivitäten und unsere Erlebnisse gewähren. Dabei soll immer auch unser Verständnis und unser Antrieb, mit dem wir in unseren Dôjôs Karate praktizieren, zum Ausdruck kommen.
Unsere Vereine widmen sich der Pflege und Ausübung des traditionellen Shotokan-Karate, wie es von der JKA (Japan Karate Association) unter der Leitung von Masatoshi Nakayama entwickelt wurde. Insbesondere wird das Erbe der Lehrtätigkeit von Yasuyuki Fujinaga Sensei in stillem Gedenken die Vereinsmitglieder auf ihrem Weg des Karate begleiten. Er vermittelte den Gründern beider Vereine unschätzbare Anregungen und Einsichten.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Homepages.

Samstag, 9. November 2019

Nihon 2019 Tag 1

1 Jahr vorbei und ich melde mich zurück. Ich schreibe zuviel in meinem  Büro und zu wenig im Fujinaga-Dojo-Blog. Ich hoffe auf Eure Nachsicht. Habe meine jährliche Reise an die Quelle des Karate dieses Jahr mal wieder in den November verschoben. Es ist nicht mehr so warm und kühlt Nachts schon etwas ab - und die herrliche Laubfärbung setzt ein. Leider sind dieses Wochenende JKA All Japan Studentenmeisterschaften in Nagoya, so dass keine Sensei vor Ort sind.
Allerdings quält mich heute ein dolles Jetlag - das wäre sowieso nur eine Stolperei im Dojo geworden.
Sonnenaufgang Höhe Wladiwostok gegen 5.00 Uhr
Aber da heute der 9. November ist - möchte ich mich für den Gang der Geschichte bedanken. Vor 30 Jahren wäre auch in meinen wildesten Träumen kein Karate-Training in Japan vorgekommen. Nie hätte ich Fujinaga Sensei kennengelernt - und mit ihm den ganzen Rest, den ich in 30 Jahren erleben durfte. So wurde aus Unmöglichkeit nun Stetigkeit - welch ein Segen. Morgen treffe ich nach 25 Jahren die Tochter von Yasuyuki Fujinaga Sensei wieder - Emiko. Sie zufällig auch in Tokyo und gemeinsam mit dem Neffen vom Sensei, Tomoyuki, werde ich die Familie der Schwester des Senseis besuchen. Das Karate-Training startet dann am Montag.
RainbowBridge mit Blick von Odaiba

Keine Kommentare:

Kommentar posten